3 reasons why some traders expect the price of Bitcoin to reach $15,000 by Q3 2020

The Bitcoin price (BTC) rose above USD 10,000 on Thursday, completing a V-shaped recovery from its fall to USD 3,600 in March. Traders believe the rally is starting for the higher-ranked cryptomone by market capitalization as a confluence of positive factors is fueling the uptrend.

Based purely on technicals, analysts anticipate that the price of Bitcoin Compass, Bitcoin Profit, Crypto Genius, Bitcoin Capital, Bitcoin Formula will rise to $15,000 by Q3 2020. Historically, the USD 10,000 mark has acted as the psychological level for the BTC price. A clean break from such an important price level in a short period of time can lead to a further increase.

Bitcoin’s price could exceed $100,000 by 2021, according to Morgan Creek’s CEO

 

USD 14,000 to 15,000 is a strong resistance range. Bitcoin broke a multi-year cycle dating back to December 2017. An increase of USD 10,500 would confirm the beginning of a new cycle, possibly creating the foundation for another strong rebound.

In 2019, Bitcoin’s peak was $14,000 on the big exchanges. In December 2017, both monthly candles also closed at the same level, indicating that USD 14,000 remains a key resistance level in the medium term.

If the Bitcoin price breaks out of the USD 10,500 to USD 11,000 area or consolidates above USD 9,500, BTC would likely test the USD 14,000 mark. Given BTC’s tendency to overextend itself in the form of a long fuse, often referred to as a „blow off top,“ there is a possibility that it could rise to USD 15,000.

Effect of halving on Bitcoin price
Bitcoin’s long-awaited halving is scheduled for May 12, in less than 4 days.

Historically, the price of Bitcoin tended to increase by 1,200% to 6,000% about 10 or 11 months after the halving occurred.

Bitcoin also tends to rise gradually after halving, taking one resistance level at a time. Therefore, if analysts expect the BTC price to return to its historical high of USD 20,000 in 2020, the likelihood that it will rise level by level is high.

Bitcoin still needs 104 years to reach the New York City subway

Halving, along with several other key upside factors such as increased chain activity and developer activity, could continue to maintain BTC’s momentum.

The chain data research company Santimant said:

BTC has just surpassed USD 10,000 for the first time since mid-February, and an underestimated aspect of this impressive price rise (overshadowed by the halving news) is the fact that Bitcoin’s development activity rate has grown significantly throughout 2020.

Cardano Community empört über Cardano Staking Cartel in Shelley Testnet

Eine Gruppe von rund 30 Beteiligungspools hat eine Allianz im Shelley-Testnetz von Cardano geschlossen, um die Blockproduktion effizienter zu gestalten.

Die Gruppe mit dem Namen Inter Stake Pool Peering Agreement (ISPPA) wurde jedoch von der Cardano-Community kritisiert. Viele sagten, sie verstoße gegen das Dezentralisierungsprinzip, auf dem Cardano aufgebaut sei.

ADA Stake Pools schließen sich zusammen

Mehrere Betreiber von Beteiligungspools im Shelley Incentivized Testnet von Cardano haben sich zu einer Bitcoin Revolution zusammengeschlossen. Die Gruppe, die als Inter Stake Pool Peering Agreement (ISPPA) bezeichnet wird, erklärte, dass die Zugehörigkeit darin besteht, die Pools und Relay-Knoten zu ständig austauschenden Daten zu verbinden.

Dies, so die Gruppe, bedeutet, dass alle Knoten in der Gruppe einen riesigen Cluster auf der ganzen Welt bilden und eine vierte Kommunikationsebene zu den drei vorhandenen von Cardano hinzufügen.

„Die Hauptabsicht dieser Vereinbarung ist es, eine noch bessere Netzwerkinfrastruktur und -ausbreitung zu testen und zu erreichen, als wenn jeder Poolbetreiber während des ITN alleine läuft“, erklärte die Gruppe auf ihrer offiziellen Website.

Eines der Mitglieder der Gruppe postete Reddit, um zu erklären, wie es funktioniert, und sagte, es sei nicht anders als das Erstellen privater Netzwerke im Testnetz.

Das Mitglied stellte außerdem fest, dass dies keine exklusive Liste bevorzugter Peers war, sodass andere Stake-Pools frei waren, sich mit anderen Peers im Netzwerk zu verbinden.

Bitcoin

Gemeinschaft: Gegen die Grundsätze der Dezentralisierung

Die Gründung der ISPAA wurde jedoch nicht gut aufgenommen.

Die Cardano-Community nutzte Social-Media-Kanäle, um die Gruppe dafür zu kritisieren, dass sie gegen das zentrale Prinzip von Cardano verstößt – die Dezentralisierung.

Das erste Argument gegen ISPPA war, dass es hauptsächlich aus großen Pools mit riesigen Mengen an ADA bestand, die am Netzwerk beteiligt waren. Laut der ISPPA-Website produzieren die Poolbetreiber in der Gruppe zu einem bestimmten Zeitpunkt zwischen 12% und 13% der Blöcke im Netzwerk.

Während ISPPA sagte, dass es keine Pläne zur Erweiterung habe und die Gruppe nur im Shelley-Testnetz belasse, fragten sich viele, was die Gruppe davon abhalten würde, mehr Pools zusammenzuschließen und schließlich einen koordinierten Angriff auf das Netzwerk zu bilden.

Einige Reddit Benutzer darauf hingewiesen , dass die 31 – Pools in ISPPA derzeit Anteile rund 1,2 Milliarden ADA, die knapp 10% der Gesamtmenge der ADA ist derzeit abgesteckt im Shelley Incentivised Testnet (ITN).

Mit rund 1.000 Pools, die auf dem ITN betrieben werden, schließt die Dominanz der Gruppe im Netzwerk die Mehrheit der Einsatzpools praktisch von der Erstellung von Blöcken aus.

Es gibt noch keine Antwort von IOHK, dem Unternehmen hinter Cardano , oder einem seiner Produktmanager auf das Problem.

Bis dahin wird sich die Cardano-Community darüber streiten, ob dies eine offensichtliche Missachtung der Grundlagen der Dezentralisierung oder lediglich eine Gruppenanstrengung ist, um den Blockproduktionsprozess auf Cardano effizienter zu gestalten .